Zack, zack ’n Cocktail!

Spontan Lust auf einen guten Cocktail? Aber es sind fast keine Zutaten im Haus? Kein Problem! Sei so Frei präsentiert euch fünf superleckere Cocktail-Ideen, für die im Grunde nur zwei Dinge nötig sind. Das ihr immer Eis im Hause habt setzen wir jetzt mal voraus.

Gin and Tea
Durch den Gin-Hype der vergangenen Jahre dürfte die ein oder andere Flasche in der Hausbar stehen. 6 cl davon in ein Longdrink Glas füllen, das Ganze mit 9cl abgekühltem Earl Grey Tea mischen und das Glas anschließend mit Eiswürfeln auffüllen. Wer mag, süßt den Tee wenn er noch heiß ist. Auch ein Spritzer Limette kann nicht schaden, ist aber kein Muss.

Calimocho
Ein simpler Drink, der ursprünglich aus dem Baskenland stammt. Rotwein und Cola. Ja, so einfach kann es sein. Beide Getränke eins zu eins mischen (ein flaches Longdrink Glas eignet sich am besten, Finger weg vom Weinglas). Und genügend Platz für drei bis fünf Eiswürfel lassen. Ein Scheibchen Zitrone mit hinein und fertig ist die coole Sommererfrischung.

Irish Ginger
Whisky-Liebhaber sind in der Regel nie darum verlegen, ein paar verschiedene Sorten ihrer Favoriten-Spirituose im Haus zu haben. Da dürfte auch ein Irischer Whisky dabei sein. Gut, ein milder schottischer geht zur Not auch. 5cl davon hinein ins Longdrink Glas, dazu 15cl Ginger Ale. Mit Eiswürfeln auffüllen. Ein Limetten-Schnitz als Garnitur ist gern gesehen.

Snakebite
Der „Schlangenbiss“ ist sehr beliebt in englischen Pubs und kann zu Hause ganz einfach nachgemacht werden. Es braucht lediglich ein helles Lagerbier und eine Flasche Cider. Stilecht wird der Drink in einem Pint gereicht, ein Weizenglas oder ähnliches tut es natürlich auch. Dieses zur Hälfte mit dem eiskalten Cider füllen und anschließend das ebenfalls kalte Bier darauf gießen. Okay, vielleicht nicht wirklich ein Cocktail im engen Sinne. Aber lecker!

Bellini
Zum Schluss kommt nun noch etwas Gesundes ins Spiel: Obst! Genauer gesagt ein Pfirsich. Diesen schälen, entkernen und pürieren. Entweder im Mixer oder mit dem Stabmixer. Keine Stückchen übriglassen, Mus muss es werden. Damit ein Sektglas zur Hälfte füllen. Aufgegossen wird das Ganze stilecht mit eiskaltem Champagner. Gut, wer von Silvester noch eine Flasche Sekt im Schrank stehen hat, soll auch den nehmen. Extrem lecker – und so einfach!

Seid so frei und genießt Euren Sommer. Prost!

Titelbild: stock.adobe.com

Machen Apps uns gesünder oder gläserner?

Gesundheit ist das Ziel des natürlichen Lebenswillens und deshalb natürliches Ziel von Gesellschaft, Recht und Politik. Ein Mensch, der nicht ...
W E I T E R L E S E N

50 Jahre Beatles-Trennung: Das Vermächtnis der Fab Four

Nach dem Ende der Beatles nutzten die vier Bandmitglieder die neu gewonnene Freiheit, um Solopfade zu beschreiten – mit unterschiedlichen ...
W E I T E R L E S E N

Herbstferien: Grenzenlose Freiheit bei einem romantischen Roadtrip? Das geht auch in Deutschland!

Bald sind Herbstferien. In den vergangenen Jahren zog es zu dieser Zeit so manchen noch einmal mit dem Flieger in ...
W E I T E R L E S E N

Das Sei so Frei Quiz: Ernährungs- und Gesundheitsmythen

Mal ehrlich, es gibt viel Halbwissen da draußen. Gerade, wenn es um die Ernährung oder die Gesundheit geht, kennen viele ...
W E I T E R L E S E N

Zum BuLiga-Start: Eine Verneigung vor dem freien deutschen Sportjournalismus

Wir schreiben das Jahr 1920: Turnen ist die mit Abstand beliebteste Sportart in Deutschland. Der Fußball hingegen, der vor gar nicht ...
W E I T E R L E S E N

75 Jahre Sieg der Freiheit: So endete am 2. September 1945 der Zweite Weltkrieg

Am 8. Mai wird in Deutschland jährlich dem Ende des Zweiten Weltkrieges gedacht. Viele vergessen dabei, dass dieser Tag lediglich ...
W E I T E R L E S E N
 
Sei so frei und teile dies auf ...

0 Kommentare zu “Zack, zack ’n Cocktail!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.