Geschichte Grundgesetz: Ein Mann hält ein Exemplar des Gesetzes ins Bild

Unser Grundgesetz ist 70! Dies ist seine Geschichte

Es ist das Jahr 1948 – der Zweite Weltkrieg ist seit rund drei Jahren beendet, der Wiederaufbau im Gange, die Siegermächte ringen um die Zukunft Deutschlands. Die Teilung des Landes schreitet dramatisch voran. Am 1. Juli 1948 überreichen die Militärgouverneure der USA, Frankreichs und Großbritanniens den westlichen Ministerpräsidenten die „Frankfurter Dokumente“. Der wichtigste Auftrag darin: Sie sollen gemeinsam eine
Verfassung ausarbeiten. Grundgesetz Geschichte. 

Gesetze formulieren zwischen ausgestopften Säugetieren

Dazu wird am 1. September 1948 der Parlamentarische Rat eröffnet, dessen Mitglieder von den Landesparlamenten gewählt worden waren. Die Sitzung findet im einzigen repräsentativen Versammlungsraum in Bonn statt, der nicht vom Krieg zerstört wurde: im Museum König. Unter der großen Glaskuppel in der Säugetierabteilung wird in den kommenden Monaten um Worte gerungen. Das Zoologische Forschungsmuseum ist damit der Geburtsort der Bundesrepublik.

Dort wird auch am 8. Mai 1949 das Grundgesetz beschlossen, das zuvor von den Aliierten genehmigt wurde. Anschließend erhielt das Dokument in allen westlichen Landtagen bis auf Bayern die Zustimmung. Vor 70 Jahren, am 23. Mai 1949, wurde es dann vom Parlamentarischen Rat im Museum König unterzeichnet. Damit war die Bundesrepublik Deutschland gegründet. Doch warum heißt das Grundgesetz eigentlich nicht Verfassung? Die Siegermächte fürchteten, dass eine Verfassung als Gründungsdokument eines neuen Staates die Teilung Deutschlands vertiefen würde. Daher sollte das Grundgesetz zunächst nur ein Provisorium sein, bis die Einheit wiederhergestellt wäre.

Manches in unserer Verfassung bleibt ewig

Im Mai 2019 feierte das Dokument seinen 70. Geburtstag. Bis heute steht es im Rang über allen anderen deutschen Rechtsnormen und bis heute blieb sein Grundcharakter unangetastet. Das liegt unter anderem an der „Ewigkeitsklausel“. Diese sieht vor, dass die Artikel eins bis 20 nicht verändert werden dürfen. Diese Präambel enthält die sogenannten Grundrechte – unter anderem den bekannten Artikel 1: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlicher Gewalt“.

Der zweite längere, organisatorische Teil legt die wesentliche Struktur des Staates fest – unter anderem die Aufteilung in Bund und Länder sowie die Gewaltenteilung in Deutschland. Diese Bereiche wurden seit 1949 immer wieder modifiziert und weiterentwickelt, auch wenn das nicht ohne Weiteres möglich ist: Für eine Änderung des Grundgesetzes ist immer die Zustimmung jeweils einer Zwei-Drittel-Mehrheit der Mitglieder des Bundestages sowie des -rates erforderlich. Heute haben nur noch 70 Artikel den Wortlaut von 1949, insgesamt 63 Mal wurde der Text überarbeitet – zuletzt im März 2019.

Foto: stock.adobe.com

Herbstferien: Grenzenlose Freiheit bei einem romantischen Roadtrip? Das geht auch in Deutschland!

Bald sind Herbstferien. In den vergangenen Jahren zog es zu dieser Zeit so manchen noch einmal mit dem Flieger in ...
W E I T E R L E S E N

Das Sei so Frei Quiz: Ernährungs- und Gesundheitsmythen

Mal ehrlich, es gibt viel Halbwissen da draußen. Gerade, wenn es um die Ernährung oder die Gesundheit geht, kennen viele ...
W E I T E R L E S E N

Zum BuLiga-Start: Eine Verneigung vor dem freien deutschen Sportjournalismus

Wir schreiben das Jahr 1920: Turnen ist die mit Abstand beliebteste Sportart in Deutschland. Der Fußball hingegen, der vor gar nicht ...
W E I T E R L E S E N

75 Jahre Sieg der Freiheit: So endete am 2. September 1945 der Zweite Weltkrieg

Am 8. Mai wird in Deutschland jährlich dem Ende des Zweiten Weltkrieges gedacht. Viele vergessen dabei, dass dieser Tag lediglich ...
W E I T E R L E S E N

Vom Schwingen der Moralkeule – Warum wird oft so emotional diskutiert?

Der öffentliche Diskurs wird immer mehr bestimmt von Emotionen. Egal, ob im persönlichen Gespräch, den klassischen Medien oder auf den ...
W E I T E R L E S E N

Hochsommer: Was Stadt-Griller jetzt wissen müssen

Derzeit steigt einem gefühlt an jeder Ecke der rauchige Duft von Kohle, Würstchen und gegrilltem Gemüse in die Nase. Glück ...
W E I T E R L E S E N
 
Sei so frei und teile dies auf ...

0 Kommentare zu “Unser Grundgesetz ist 70! Dies ist seine Geschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox fr die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.